STRESSMANAGEMENT = wirtschaftliche Optimierung für jedes Unternehmen

STRESSMANAGEMENT = wirtschaftliche Optimierung für jedes Unternehmen

Ein Hinweis auf eines der ungewöhnlichsten und nützlichsten Seminare, die Sie bisher kennen.

Intelligentes Stressmanagement = wirtschaftliche Optimierung!

Das ist eine nicht alltägliche Behauptung, die wir hier aufstellen. Geben Sie uns drei Minuten Ihrer Zeit, damit wir Ihnen diese Behauptung als Tatsache belegen können. Sie werden dadurch in die Lage versetzt, den Erfolg Ihres Unternehmens oder Ihres Teams auf absolut ungewöhnliche Art aber dafür langfristig und stabil zu steigern.
„Was hat Stress mit dem Erfolg meines Unternehmens oder meines Teams zu tun?“ Diese Frage stellen nicht nur Sie sich. Es ist ein Zusammenhang, der im ersten Moment nicht offensichtlich ist. Lassen Sie uns ein wenig ausholen:

Der Zustand Stress ist eine natürliche Reaktion unseres Körpers. Stress versetzt unseren Körper in erhöhte Alarmbereitschaft und ermöglicht es uns, stärker und schneller zu sein als normalerweise. Dies war vor sehr langer Zeit für uns Menschen überlebenswichtig.

Mit diesen situativen, kurzfristigen Stressmomenten kann unser Körper auch gut umgehen, sie schaden uns nicht. Was wir heutzutage allerdings unter Stress verstehen, ist ein Dauerzustand. Langanhaltender Stress oder Dauerstress ist enorm schädlich für uns, weil dieser Zustand von Natur aus nicht vorgesehen ist, unser Körper kann damit nicht umgehen.

Die negativen, gesundheitlichen Folgen von Dauerstress sind hinlänglich bekannt. Wie kommen wir nun zum wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens / Teams?

Stress erzeugt von Natur aus ein bestimmtes Verhalten. Dieses Verhalten ist grundsätzlich in drei Kategorien einzuteilen:

  1. Kampf
  2. Flucht
  3. Sich tot stellen

Diese drei Verhaltensweisen sehen wir bei Tieren heute noch in der Natur.

Was bedeuten diese Basisreaktionen nun für Ihr Unternehmen? Wo treten sie dort auf, wie müssen wir sie in der heutigen Zeit interpretieren, um sie zu erkennen?

  1. Kampf
    • Mobbing
    • wichtige Informationen vorenthalten / nicht weitergeben wollen
    • verbale Attacken (anschreien, beschimpfen, beleidigen)
    •Kollegen verpetzen / anschwärzen
  1. Flucht
    • sich krankschreiben lassen
    • Verantwortung / Verantwortlichkeiten ablehnen / abstreiten
    • sich zurückziehen von Tätigkeit und sozialem Umfeld
    • Zeit verschwenden mit Träumereien
  1. Sich tot stellen
    • „Dienst nach Vorschrift“ (nur das Allernötigste)
    • Einstellung: „wer nichts tut, kann auch nichts falsch machen“
    • nicht proaktiv sondern destruktiv arbeiten
    • ständig nachfragen, keine eigenen Entscheidungen treffen.

Wie leicht zu erkennen ist, sind die drei natürlichen Verhaltensweisen bei Stress auch heute noch in den meisten Unternehmen gang und gäbe.

Wie soll hier wirkliche Motivation entstehen?
Warum soll so ein Mitarbeiter aktiv und engagiert MIT-arbeiten?

Welchen Grund hätte so ein Kollege loyal und effizient das Ziel des Unternehmens mitzuverfolgen?

Es zeigt sich sehr schnell und eindeutig, dass Dinge wie Motivation, Engagement, Zuverlässigkeit, Loyalität, aktive MIT-arbeit uvm. dauerhaft nur möglich sind, wenn die Menschen in der Lage sind, mit belastenden Situationen, Problemen und schwierigen Umständen (alles was uns Stress verursacht) souverän umzugehen.

Aus unserer jahrelangen Erfahrung mit dieser Thematik haben wir Seminare entwickelt, welche die Teilnehmer in die Lage versetzen, mit Stress souverän und intelligent umzugehen. Jeder Einzelne kann sich so ein Klima / Umfeld schaffen, in dem er sich wohler fühlt und gerne arbeitet. Dies ist Voraussetzung und Basis für wirkliche Motivation, Spaß am Job, Engagement und Teamfähigkeit.

Mit Stress richtig umgehen ist einfacher als Händewaschen!

Ein absolutes Highlight bei EK-Seminare:

Messung der HRV (Herzraten-Variabilität)
Die Messung der HRV ist der „Goldstandard“, wenn es um die Visualisierung des eigenen Stresszustandes geht. Eine weltweit anerkannte Methode, die Ihnen aufzeigt, ob Ihr System sich im Stresszustand befindet oder nicht. Der Name „Herzintelligenz“ hat sich hierfür überregional etabliert.